Klick hier für mehr Info!
Zur Startseite!

PRODUKTÜBERSICHT
klick hier!
NEU!
Badewanne raus- Dusche rein!
NEU!
Verkleidungen für Badezimmer!
(Fugenlose Wandpaneele)
Badewannentüre
zum nachträglichen Einbau!
AKTUELL!
Algenfreie Teiche
in wenigen Tagen!
Kunden-Referenzen
Brisante Medienberichte
NEU!
Tippgeber-Provision
AKTION! Entkalkung
Gastro line - begeistert Gastwirte und Gäste
Stellenangebote
Bildergalerie
Partner-Links

Impressum/AGB`s
Kontaktformular an uns!
Home
reines-wasser.at | Eisen- und Manganentfernung
:: Eisen - und Manganentfernung
 


Wenn es nur noch gelbbraun aus der Leitung kommt...

Anforderungen nach der Trinkwasserverordnung:

Grenzwerte: Eisen: < 0,20 mg/l Anlage 3 zu § 7, Indikatorparameter, lfd. Nr. 5
Mangan: < 0,05 mg/l Anlage 3
zu § 7, Indikatorparameter, lfd. Nr. 12
Um Ablagerungen im Rohrnetz
zu vermeiden, sollten nach der Aufbereitung für Eisen eine Konzentration von < 0,02 mg/l und für Mangan von <= 0,01 mg/l eingehalten werden. Braune Verkrustungen in der Brunnen-fassung sind sichere Hinweise auf eisenhaltiges Wasser. Im Wasser enthaltenes Eisen ist zwar nicht gesundheitsschädlich, es führt aber zu Verkrustungen in Rohrleitungen und Armaturen. Diese Ablagerungen verringern die Fließgeschwindigkeit des Wassers und können die Rohr-leitungen komplett verstopfen. Mangan verkrustet ähnlich wie es auch bei Eisen beschrieben, allerdings führt es zu sehr harten Ablagerungen. Hohe Mengen Mangan können zur Schwarz-färbung des Wassers führen.

 

Einfluss auf pH-Wert bei Oxidation:
Bei der Oxidation von Eisen(II), Mangan(II), Ammonium, Schwefelwasserstoff und
Methan entstehen Wasserstoffionen, die zur Abnahme des pH-Wertes, zur Verminderung der Säurekapazi-tät (m-Wert) und der Base-kapazität (p-Wert) führen. Dies muss bei der Auswahl der Aufbe-reitungstechnologie beachtet werden.
Es kann eine Entsäuerung nach der Aufbereitung erforderlich werden, um die Anforderungen der Trinkwverordnung zu den korrosionschemischen Eigenschaften einzuhalten.


Anmerkung:
Die technischen Angaben wurden von den Herstellern übernommen. Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der gemachten Angaben.

Entfernung bzw. Reduzierung von Eisen und Mangan.
Das Hauptproblem bei Eisen und Mangan im Wasser ist die Verfärbung der Wäsche und sanitärer Einrichtungen. Typische Anzeichen für einen hohen Eisen- und Mangangehalt sind eine gelbbraune bis schwarze Verfärbung des Wassers und ein metallischer Geschmack.

Wenn Sie dies Problem quält, rufen Sie einfach an, wir beraten Sie gerne!

Tel. 0676 710 7979


 

  ::: NEU! NEU! NEU! Badezimmersanierung (Wanne raus - Dusche rein) in cirka 24 Stunden!!! ::